19Jan

Unbekannte Gefahr: Erfrierungen beim Skifahren!

Gastbeiträge / GastautorIn

Langsam habe ich die Nase voll. Immer wieder das leidige Thema mit den kalten Fingern. Sobald ich auf dem Skilift sitze oder einfach nur zum Winterwandern gehe, kühlen meine Hände sofort aus. In der heutigen Zeit muss es wirklich nicht sein, dass man friert. Ich habe jedoch von beheizbaren Handschuhen gehört und wollte mir nun solche zulegen: gesagt – getan!

Wie es meinem Naturell entspricht, beginne ich, das ganze Internet nach passenden Angeboten zu durchsuchen. Testberichte werden gelesen, Angebote verglichen und  nach einiger Zeit habe ich mich für ein Modell der Firma Zanier entschieden. Die Entscheidung fiel mir gar nicht schwer, weil ich mich, wo immer es auch möglich ist, für heimische Firmen entscheide. Es sollte ein Zanier Gloves Heat.GTX Women werden. Ich gebe zu, billig ist der Handschuh nicht, aber wenn er das hält, was er verspricht, gehören kalte Finger ein für allemal der Vergangenheit an.

Nun werden die Handschuhe geladen.

Nun werden die Handschuhe geladen.

2 Tage später freue ich mich über meinen neuen Handschuh. Da ich ein technisches „Wildschwein“ bin, hatte ich zuerst Befürchtungen, dass ich mit der Technik nicht so richtig zurecht komme. Aber sogar für mich war die Bedienungsanleitung leicht verständlich und nach dem Aufladen des Akku’s konnte es losgehen.

Typisch Frau: der Handschuh wird nun von mir auf Herz und Nieren geprüft. Gleich am Wochenende ging es den ganzen Tag auf die Skipiste und in den Schnee. Das Zettersfeld ist mein bevorzugtes Skigebiet. Bestens präparierte Pisten und gute Skihütten lassen mein Skifahrerherz höher schlagen. Der Lienzer Skibus bringt mich bequem zur Gondel und ich kann mein Auto in der Garage lassen. Außerdem liebe ich den Blick auf „meine Lienzer Dolomiten“.

Nebel im Tal... traumhafter Sonnenschein am Berg.

Nebel im Tal… traumhafter Sonnenschein am Berg.

Der Handschuh hat eine ausgezeichnete Passform. Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass man mit einem Klettverschluss den Handschuh richtig dicht abschließen kann. Somit haben Kälte und Nässe keine Chance. Hin und wieder musste ich auch in den Schnee greifen und was soll ich sagen, der Handschuh blieb innen warm und trocken. Weiteres hat er 3 Wärmestufen, wobei die zweite Stufe absolut ausreichend war. Dadurch verlängerte sich die Akkulaufzeit um ein Vielfaches.

Jedes Mal, wenn ich auf meine wärmenden Hände schaue, denke ich mir, warum ich mir nicht schon viel früher dieses Modell geleistet habe. Ab nun werde ich keine kalten Finger mehr haben, denn ich habe den perfekten Handschuh für mich gefunden und kann ihn nur JEDEM empfehlen 🙂

Handschuhe vom Feinsten.

Handschuhe vom Feinsten.

 

Weitere Links:

http://zanier.com/highlights/

http://www.lienzer-bergbahnen.at/de/

 

Weitere Artikel in dieser Kategorie: Gastbeiträge

Tags: