27Jul

Der perfekte Sommerurlaub in Osttirol: alle Wünsche erfüllt!

Gastbeiträge /

Mein diesjähriger Sommerurlaub war ursprünglich ganz anders geplant. Wie es aber der Zufall wollte, ging meine Radreise nicht durchs Salzkammergut, sondern an der Drau entlang und somit landete ich in Osttirol.

Bei der Planung wählte ich die Gegend rund um Lienz als Ausgangspunkt. Na ja, und wenn es mich schon nach Osttirol verschlägt, dann konnte ich doch auch dort ein bisschen auf Erkundungstour gehen. Gesagt, getan, hängte ich zum Abschluss einfach noch ein paar Tage Osttirol an den Urlaub dran.

Da ich mit Urlaub am Bauernhof immer sehr gute Erfahrungen gemacht habe, suchte ich auch diesmal nach einer entsprechenden Unterkunft und wurde fündig. Mit dem Kristemoarhof in Lavant in der Nähe von Lienz hätte ich es nicht besser treffen können.

Von Anfang an habe ich mich am Kristemoarhof sehr wohl gefühlt

Von Anfang an habe ich mich am Kristemoarhof sehr wohl gefühlt

Von Anfang an habe ich mich am Kristemoarhof sehr wohl gefühlt, was vor allem an der herzlichen Gastgeberfamilie lag. Egal ob ein kurzer Plausch, eine Hofführung (die Kälbchen waren besonders süß), Tipps für Unternehmungen usw., dafür wurde sich Zeit genommen. Hier fühlt man sich als Gast willkommen und nicht wie eine Zimmernummer, was den Aufenthalt so angenehm gemacht hat.

In Osttirol auf Erkundungstour gehen

In Osttirol auf Erkundungstour gehen

Auch die Zimmer ließen keine Wünsche offen und waren gemütlich und komfortabel ausgestattet. Besonders toll war das Frühstück mit selbstgebackenen Brot und vielen weiteren Köstlichkeiten. Wenn so ein Urlaubstag beginnt, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Gut gestärkt kann man somit Osttirol entdecken. Zum Beispiel die tollen Fahrradwege an der Drau und der Isel. Obwohl man in den Bergen ist, geht es relativ eben dahin, was für mich Flachländerin toll war. Wobei natürlich die Berge  zu Wandertouren einladen. Mich hat es zur Karlsbader Hütte Mitten in den Lienzer Dolomiten gezogen, und das war ein tolles Erlebnis. Ebenso wie der Nachmittag am Tristacher See zum Baden.

Sollte man genug von „Natur pur“ haben, dann lädt die Sonnenstadt Lienz zum Flanieren und Bummeln ein. Oder wie wäre es mit Kultur? Schloss Bruck oder Aguntum sind einen Besuch wert. Direkt in Lavant lohnt ein kurzer Spaziergang zum Lavanter Kirchbichl oder zum Frauenbach Wasserfall.

Die Sonnenstadt Lienz lädt zum Flanieren und Bummeln ein

Die Sonnenstadt Lienz lädt zum Flanieren und Bummeln ein

Ich hatte eine tolle Zeit in Osttirol mit vielen schönen Erlebnissen, aber es gibt noch so viel mehr zu entdecken. Daher war schnell der Entschluss gefasst, bald wiederzukommen. Ich hoffe es dauert nicht allzu lange bis zu meinem nächsten Sommerurlaub in Osttirol. Bis dahin schwelge ich einfach in Urlaubserinnerungen. Da fällt mir noch das tolle Café in Lienz an der Isel ein oder das Vitalpinum oder …

P.S.: Oder ich backe die leckeren Vintschgerl nach dem Rezept vom Kristemoarhof – Danke dafür, die sind super.

Vielen Dank an Alexa Koth für den Text und für die Bilder!

Weitere Artikel in dieser Kategorie: Gastbeiträge

Tags: