08Jul

Familienurlaub in Osttirol

Sport & Aktiv / Carolina Trauner

Endlich Sommerferien

Die lang ersehnten Sommerferien stehen vor der Tür – das bedeutet für die Schulkids meistens: schönes Wetter, viel Freizeit und Erholung, Eis essen, Freibad, Fußball spielen, Fahrrad fahren, Freunde treffen, usw. Doch oftmals bringen die Sommerferien für Kinder nicht nur Action und Spaß mit sich. Nicht selten kommt es vor, dass sich Kinder in den Sommerferien langweilen und trostlose Tage vor dem Fernseher verbringen.

Als ich noch ein Kind war…

… stellte ich mir eigentlich so gut wie nie die Frage was ich tun könnte, denn für mich und meine gleichaltrige Cousine Kristina, die zugleich auch meine beste Freundin war, stand jeden Tag fest: Wir begeben uns auf eine neues Abenteuer mit dem Wichtelprogramm, wie wir es als Kinder nannten.

Der "Wichtelzug" bringt die Kinder sicher zu den Erlebnisplätzen

Der „Wichtelzug“ bringt die Kinder sicher zu den Erlebnisplätzen

Am Morgen nach dem Frühstück konnte man dieses Geräusch hören – jeden Tag zur gleichen Zeit ertönte durch die Straßen von Sillian im gleichmäßigen Rhythmus ein lautes und schnelles „Tock, Tock, Tock“. Sofort stellte ich fest: „Der Wichtelzug kommt!“. Aufgeregt eilte ich zu meiner Mama, die in der Küche mit dem Abwasch des Frühstückgeschirrs beschäftigt war, und verabschiedete mich. Ich schulterte meinen kleinen aber feinen, rosaroten Diddl-Rucksack, den meine Mama zuvor schon mit einer kleinen Jause gefüllt hatte. Dann machte ich mich auf den Weg zur nahegelegenen Haltestelle des Wichtelzugs, wo auch schon meine Cousine auf mich wartete. Uns zwei gab es in den Sommerferien nur im Doppelpack!

Kurze Rast bei der Familienwanderung am Thurntaler  (© Osttirol Werbung / B. Lauen)

Kurze Rast bei der Familienwanderung am Thurntaler
(© Osttirol Werbung / B. Lauen)

Nach kurzer Zeit wurde das „Tock– Geräusch“ lauter und zwischen den Häusern erblickte man den zu einer farbenfrohen Lokomotive umgebauten alten Traktor mit seinen bunt bemalten und kinderfreundlichen Anhängern. Wir stiegen ein und begrüßten die uns bereits bekannten Betreuerinnen. Dann fuhr der Wichtelexpress weiter zu einigen Hotels und holte dort weitere Kinder ab, die hier im Hochpustertal ihren Urlaub verbrachten. So stellten wir immer wieder stolz fest: Wir leben dort, wo andere Urlaub machen!
Je nach Wochentag erwartete uns ein anderes aufregendes Programm. Am Montag gab es zum Beispiel das „Familiennest Hallo im Wichtelpark“ mit vielen lustigen Waldspielen, mittwochs begaben wir uns auf eine kleine, erlebnisreiche Wandertour beimFamilientag am Thurntaler. Mein persönliches Highlight der Woche war immer das „Goldwaschen beim Wonky-Tonky-Fluss“.

Familienurlaub im Hochpustertal

Sie wollen einen Urlaub mit der ganzen Familie in Osttirol verbringen, doch Sie befürchten, dass den Kids die geplanten Wanderungen und Ausflüge zu langweilig sind? Kein Problem! Versprechen Sie den Kindern ruhig einen erlebnisreichen und außergewöhnlichen Sommerurlaub in den Bergen Osttirols, denn das Osttiroler Hochpustertal wird nicht umsonst das kinderfreundlichste Tal Osttirols genannt.

Kinderschminken darf natürlich auch nicht fehlen! (© Osttirol Werbung / B. Lauen)

Kinderschminken darf natürlich auch nicht fehlen! (© Osttirol Werbung / B. Lauen)

In den letzten Jahren hat sich das Familiennestwochenprogramm noch attraktiver und kinderfreundlicher entwickelt. Mittlerweile wird den Wichteln, wie die Einheimischen die Kinder liebevoll im Volksmund nennen, nicht nur täglich ein abwechslungsreiches Tagesprogramm geboten, sondern wöchentlich finden zusätzlich noch zwei Abendveranstaltungen für die Kinder statt: mittwochs die Wichtel Action Night und donnerstags sind alle herzlich zu einer Fackelwanderung zur Burg Heinfels eingeladen.

Jedes Kind darf kostenlos mitmachen

Jedes Kind darf kostenlos mitmachen

Mit dem „Wichtelzug“ geht’s auch heute noch zu den verschiedenen Erlebnisplätzen, wie beispielsweise zum Wichtelpark, in dem eine Doppelturmanlage, ein Tret-Autodrom, eine Wasserspielanlage uvm. darauf warten von den Kindern erkundet zu werden, oder zum Wonky-Tonky-Fluss, wo abenteuerliche Schatzsucher Gold waschen und vielleicht sogar fündig werden. Abenteurer erwartet ein spektakulärer Hochseilgarten und Teenies sind zu einem eigenen Jugendprogramm eingeladen.

Und das Beste ist: am Familiennestprogramm darf jedes Kind kostenlos mitmachen, auch wenn es nicht in einer Familiennestunterkunft Ihren Urlaub verbringt. Es können geringe Unkosten entstehen. Das Wochenprogramm wird von Juli bis September täglich von Montag bis Freitag angeboten.Die pädagogisch geprüften Kinderbetreuer Marlen, Piet, Engelbert & Franziska freuen sich auf viele Kinder!

Die pädagogisch geprüften Kinderbetreuer Marlen, Piet, Engelbert & Franziska freuen sich auf viele Kinder!

Willi Wichtel & Wally Wasserfee

Der lustige und nette Willi Wichtel ist das Maskottchen des Familiennest Hochpustertal. Zusätzlich gibt es noch jedes Jahr eine neue Figur, welche die Kinder auf ihren Abenteuern begleitet. Heuer brauchen die sogenannte Wally Wasserfee und ihr bester Freund Franz Forelle die Hilfe der Kinder. Nach einem spannenden Wasserquiz begeben sich die Kids gemeinsam mit den pädagogisch geschulten Kinderbetreuern auf die abenteuerliche Suche nach den Glitzerschuppen, die der arme Franz verloren hat.

Familiennest Pauschale

Passend zum Familientourismus, dem sich die Ferienregion Hochpustertal schon seit einigen Jahren zugewandt hat, gibt es für abenteuerlustige Familien ein spezielles Angebot.
In der Familiennest-Pauschale sind folgende Leistungen inkludiert:

  • 7 Übernachtungen
  • Verpflegung lt. gebuchter Kategorie
  • 5 Tage Familiennest-Wochenprogramm inkl. Erlebnis Hochseilgarten
  • Familienfest am Thurntaler mit gemeinsamer Familienwanderung
  • 1 Kinderspielzeug (Babyspielzeug oder Osttirolino)
  • Begrüßungsgetränk bzw. süße Überraschung

Info und Buchung:
Tourismusinformation Hochpustertal
9920 Sillian 86
Tel. +43 050 212 300, hochpustertal@osttirol.com

Linktipps zum Thema:
www.wichtel.at
Anfrage Familiennestpauschale

Download: Familiennestprogramm 2015