Johanna Kraler

8. Januar 2020

Badl Alm – Natur, Stille und Kulinarik

In der Badl Alm in Kalkstein, auf 1.640 m Seehöhe, ist die Welt noch ursprünglich und das Leben lässt sich in vollen Zügen genießen. Ein Ort um in der Natur zu verweilen und zu entschleunigen – und natürlich auch, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Kalkstein

Kalkstein ist ein Weiler der Gemeinde Innervillgraten und ganz bequem mit dem PKW erreichbar. Das idyllisch gelegene Kalkstein ist weitum auch als Wallfahrtsort bekannt. Die Wallfahrtskirche Maria Schnee, wo immer wieder gerne Hochzeiten und Taufen gefeiert werden, mit dem dazugehörigen Haus, welches von Mitgliedern des Kalasantiner-Ordens bewohnt wird, bilden eine wunderschöne Einheit.

Und genau hier lädt Gebhard Walder mit seinem Team ins Gasthaus „Badl Alm“ ein.

Die Badl Alm

Nach einer ausgiebigen Wanderung im Sommer oder einer herrlichen Skitour im Winter in den Villgrater Bergen ist die Badl Alm ein beliebtes Einkehrziel bei Einheimischen und Gästen.

Die gut bürgerliche Küche des Gasthauses verwöhnt die Gäste mit herrlicher Hausmannskost, Wild, verschiedenen Knödeln und leckeren Nachspeisen. Je nach Jahreszeit variiert die Karte und hält immer mal wieder etwas Neues bereit. Warme Küche gibt es von 11.30 – 18.00 Uhr, im Winter – von Saisonbeginn bis 6. Jänner und in der Faschingszeit – sogar bis 20.00 Uhr.

Badl-Wirt Gebhard Walder kennt die Gegend rund um die Badl Alm wie kaum ein anderer. Er steht gerne für Informationen zu den einzelnen Touren, Sommer wie Winter, zur Verfügung und gibt hilfreiche Tipps.
Alle Touren rund um Kalkstein sind für jeden gut machbar, die meisten liegen bei rund 1.000 Höhenmetern, einige wenige sind herausfordernder. Auch einer Rodelpartie auf der ca. 1,5 Kilometer langen Bahn, die am Abend auch beleuchtet ist, steht nichts im Wege.

Die Badl Alm liegt inmitten eines schön gepflegten Lärchenwaldes und lädt so seine Gäste zum Entschleunigen ein. Wer lieber in der Gaststube verweilt, kann dank der Rundumverglasung die herrliche Naturlandschaft gleichermaßen genießen – auch wenn´s draußen stürmt und schneit.

Im Sommer lockt der hauseigene Kinderspielplatz die kleinen Gäste ins Freie.

Wusset ihr…

… dass die herrliche Gebirgslandschaft und die schöne Lage des Weilers Kalkstein auch schon des Öfteren zur Kulisse für Film und Fernsehen geworden ist? So wurden unter anderem Teile der Filme „Gewitter im Mai“, „Schwabenkinder“ mit Tobias Moretti, „Zwölfe Läuten“ und „Zingerle-der Frauenmörder“ in Kalkstein gedreht.

Wenn ihr neugierig geworden seid macht euch am besten gleich auf nach Kalkstein, um diesen idyllischen Bergweiler, seine Menschen und das Gasthaus Badl Alm kennenzulernen.