Menü

Wonach suchst du?

zurück

Unterwegs im Defereggental: Mein perfekter Wintertag

Unterwegs im Defereggental: Mein perfekter Wintertag
14. Januar 2022

Das Defereggental hat zu jeder Jahreszeit seine Besonderheiten. Für mich persönlich zeigt sich meine Heimat aber speziell im Winter in voller Pracht. Wenn St. Jakob im Radio wieder einmal als Kältepol Österreichs erwähnt wird, lässt es mein Herz höher schlagen und ich freue mich wieder auf einen traumhaften Tag im Winterwunderland. Manchmal weiß man es viel zu wenig zu schätzen, welches Paradies man direkt vor der Nase hat. Genau aus diesem Grund gönnten wir uns vor Kurzem einen tollen Tag zuhause.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Wintermärchen in St. Jakob im Defereggental

Mit dem Osttirol Frühstück gestärkt in den Tag

Einen Tag kann man nicht besser starten, als mit einem ausgewogenen Osttiroler Frühstück. Als „Osttirol-Frühstück-Partner“ war das Hotel Gasthof Edelweiß unsere perfekte Wahl sich für den bevorstehenden Tag zu stärken. Die Auswahl des Frühstücksbuffets war breit gefächert und enthält hauptsächlich Produkte von heimischen Händlern. Meine Freundin und ich waren fasziniert, wie viel Osttirol zu bieten hat. Wir tranken unseren Kaffee und genossen den Ausblick auf die tiefverschneite Bergwelt. Vor kurzem standen wir noch auf einigen dieser mit Schnee bedeckten Gipfel, nun blickt man auf sie auf und ist einfach nur dankbar.

Osttirol Frühstück im Defereggental
Osttirol Frühstück im Gasthof Edelweiß

Auf die Loipe, fertig, los – Langlaufen im Defereggental

Gut gestärkt und warm eingepackt machten wir uns anschließend auf den Weg zum Loipen-Einstieg bei der Neuen Mittelschule in St. Jakob. Neben unserer Langlauf-Ausrüstung durfte natürlich auch die Langlauf-Saisonkarte nicht fehlen. Die Ski sind angeschnallt und schon konnte es losgehen! Zu Beginn mussten wir schauen, dass wir überhaupt voran kommen, aber schnell haben wir uns daran gewöhnt und konnten durchstarten. Wir entschieden uns an diesem Tag für die Schwefelbrunnloipe, da sie nicht sehr anspruchsvoll ist. Die Loipe erstreckt sich über knapp 3 Kilometer und führt auf der Südseite der Schwarzach entlang. Die klirrende Kälte vergaßen wir bei der Anstrengung die Langlaufen mit sich bringt schnell. Mit jedem Beinabstoß wurde unser Puls schneller, aber unser Kopf dafür umso freier.

Schwefelbrunnloipe im Defereggental
Schwefelbrunnloipe © Roman Wagner

Müde, aber glücklich.

Wir waren leicht geschafft und auch der Muskelkater war schnell spürbar. Trotzdem waren wir zufriedener denn je, denn die Bewegung in der Natur war genau das Richtige. Um den „Spatzen“ (Muskelkater im Dialekt) ein wenig vorzubeugen gönnten wir uns dann noch einige Stunden im Wellness-Bereich des Alpinhotel Jesacherhof. Besonders freuten wir uns auf das Deferegger Heilwasser-Bad, in dem wir uns so richtig regenerieren und erholen konnten. Dem Deferegger Heilwasser wird eine stärkende und kräftigende Wirkung nachgesagt. Zwar bräuchte man mind. 5 Anwendungen um einen spürbaren Erholungseffekt zu erkennen, uns reichte jedoch schon diese eine. Das Hotel Jesacherhof ist eines der wenigen Häuser, welches das Heilwasser-Bad anbietet. Auch sonst lässt der Wellness-Bereich keine Wünsche offen und bietet Erholung PUR.

Ruheraum Hotel Jesacherhof im Defereggental
Ruheraum im Alpinhotel Jesacherhof

Eindeutig tiefenentspannt und überwältigt von den Eindrücken des ganzen Tages, aber auch ein bisschen müde ging es dann wieder nach Hause. Besser konnte der perfekte Wintertag im Defereggental für uns nicht enden…

Magdalena Innerhofer, St. Jakob im Defereggental

Mein perfekter Wintertag

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Blog aus der Serie „Mein perfekter Wintertag“. In dieser Serie präsentieren Einheimische ihre Lieblingsorte und ihre Lieblingsaktivitäten. Hier kannst du weitere „Mein perfekter Wintertag Beiträge“ lesen.

4 3 Bewertungen
Bewertung

Hinterlasse dein Feedback

0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen