Menü

Wonach suchst du?

zurück

Käsespätzle

Käsespätzle

Die absolute Leibspeise meiner Tochter sind die guten alten „Kasspatzln“. Käsespätzle sind nicht nur ihr Lieblingsessen, sondern sicher das vieler Osttiroler auch! Das Besondere daran ist, dass sie innerhalb einer halben Stunde fertig auf dem Tisch stehen 🙂

  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Garzeit: 15 Minuten
  • Gesamtzeit: 30 Minuten
  • Portionen/Menge: 4 Portionen

Zutaten für die Käsespätzle (für 4 Personen):

  • 250 g griffiges Mehl
  • 3 große Eier
  • 1 Teelöffel Salz und etwas Muskatnuss
  • ca. 50 ml Mineralwasser
  • 100 g geriebener, würziger Bergkäse
  • Butter, gerösteter Zwiebel, Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung Käsespätzle:

Mehl mit Salz, Muskatnuss und Eiern verrühren und anschließend so viel Mineralwasser hinzugeben, dass ein dickflüssiger Teig entsteht. Der Teig wird mit dem Kochlöffel kurz „durchgeschlagen“.  In der Zwischenzeit einen großen Topf Wasser aufstellen und nach dem Aufkochen salzen. Wichtig dabei ist, den Teig ausreichend zu salzen, damit die Spätzle nicht ausgelaugt werden.

Mit einem Spätzlesieb – ich nehme eine flotte Lotte – wird der Teig ins Wasser gedrückt. Sobald die Spätzle aufkochen und an der Oberfläche schwimmen, werden sie abgeseiht und mit kaltem Wasser abgeschwemmt.

Anschließend in einer Pfanne Butter erhitzen, Spätzle hineingeben und mit Käse bestreuen. Umrühren und den Käse schmelzen lassen. Beim Salzen ist Vorsicht gefragt, denn wenn der Käse sehr würzig ist, muss man mit dem Salz sehr sparsam umgehen. Dann noch pfeffern, mit Schnittlauch und Röstzwiebeln bestreuen und gleich servieren.

Tipp: Gerne kann man statt Bergkäse auch anderen Käse verwenden. Viele Osttiroler nehmen sogar den guten Osttiroler Graukäse oder sie mischen mehrere Käsesorten zusammen! Das ist reine Geschmacksache und bleibt jedem selber überlassen.

Mahlzeit 🙂

4.5 11 Bewertungen
Bewertung

Hinterlasse dein Feedback

Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Kommentare
Neueste
Älteste Reaktionen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Egger Sebastian
Egger Sebastian
9. August 2022 12:41

Meine Frau hat einen neuen Namen für die Kasspatzen erfunden sie sagte machen wir etwas leichtes zu den Kasspatzl

Osttirol Redaktion
Osttirol Redaktion
Antwort an  Egger Sebastian
9. August 2022 14:07

Lieber Sebastian! Die Käsespätzle deiner Frau haben bestimmt himmlisch geschmeckt! 🥰 Liebe Grüße, dein Osttirol Team.

D. Klonikowski
D. Klonikowski
23. Februar 2022 23:49

Liebe Frau Isep, seit gestern halte ich Ihr Kochbuch „oanfoch guat“ in meinen Händen und bin absolut total begeistert. Schon beim Anschauen und Durchlesen duften die Gerichte aus dem fein bebilderten Kochbuch.

Man muss kein „Profi-Koch“ sein, um zu erkennen, dass Ihre Rezepte jeder einfach nachkochen kann und dass es die Zutaten in jedem normalen Supermarkt zu kaufen gibt.

Ganz toll finde ich, dass jedes Rezept inklusive der Kochanleitung, auf eine einzige Seite passt. Die Ringbindung geradezu ideal, weil man das Kochbuch dadurch direkt am Arbeitsplatz in der Küche komplett und flach aufgeschlagen hinlegen kann.

Herausheben möchte ich Ihre persönlichen Anmerkungen und Einleitungen zu jedem Rezept. Für mich ergibt sich daraus etwas Erwärmendes und Heimeliges.

Frau Isep, ich besitze so ungefähr 300 Kochbücher – über viele Länder, über sehr viele Geschmäcker. Ich denke jedoch, dass sich Ihr Kochbuch zu meinen Lieblingen einreihen darf. Ich kann „oanfoch guat“ nur jedem empfehlen, der regionale, vollkommen unverkünstelte und im weitesten Sinne die Osttiroler Küche bevorzugt.

Falls Sie wieder mal ein weiteres Kochbuch veröffentlichen sollten, so hätte ich gerne ein zweites von Ihnen. Sie dürfen mich dann gerne benachrichtigen.

Toll gemacht – und ich wünsche Ihnen, dass Sie die komplette Auflage im Eigenverlag bald verkauft haben. Danke, dass ich an Ihren Osttiroler Rezeptgedanken teilhaben darf.

In diesem Sinne – herzhafte Grüße aus Nürnberg

D. Klonikowski
D. Klonikowski
5. Februar 2022 23:28

Hallo Frau Isep, in einer Zeitschrift in DE habe ich drei Ihrer wunderbaren Rezepte entdeckt. In diesem Artikel steht, dass man das Kochbuch „Oanfoch guat! hier im Blog kaufen könnte.

Nun habe ich den ganzen Blog und das halbe Internet danach abgesucht, konnte jedoch keines finden. Natürlich findet man die tollen Rezepte hier einzeln, aber ich wollte es in gesammelter und gedruckter Form bei mir wissen.

Gibt es eine Möglichkeit das Kochbuch käuflich zu erwerben? Ich würde mich auf eine positive Antwort sehr freuen. Ein begeisterter Hobby-Koch aus Nürnberg.

Sören Lang
Sören Lang
Antwort an  Claudia Isep
29. März 2022 9:50

Hallo Frau Isep,
auch ich koche gerne und regelmäßig Rezepte von dieser Seite und würde mich freuen, Ihr Buch kaufen zu können. Bitte lassen Sie mich wissen, wie ich es erwerben kann, vielen Dank und viele Grüße aus Dresden
Sören Lang

H.Schubert
H.Schubert
3. Februar 2022 19:20

Das macht Gusto auf Osttirol und Kasspatzen.