Johanna Kraler

16. April 2019

Mühlmann – Mode zum Verlieben

„Handmade in the alps“ – so präsentiert sich das Modelabel von Bernd Mühlmann der Welt. Mit Liebe zum Detail und hochwertigen Materialien wird im Villgratental Mode produziert. Aber nicht, wie man meinen möchte traditionell, sondern in weltweit gültigem Lifestyle.

Vom Ein-Mann-Betrieb zum Modelabel

Alles begann im Jahr 1964, als sein Vater Hermann Mühlmann mit seiner Maßschneiderei aus einem klassischen Ein-Mann-Betrieb im Laufe der Jahre einen Produktionsbetrieb mit über 80 Mitarbeitern in Außervillgraten aufbaute. In den 90er-Jahren war Österreich als Produktionsstätte für die (Massen)Produktion nicht mehr attraktiv. Die Auftraggeber ließen in Billiglohnländern produzieren und die Firma Mühlmann stand vor einer großen Umstrukturierung, die nötig war, um trotz allem die Firma zu halten.

Nach Jahren des Umbruchs etablierte sich 2008 das Label Mühlmann. Bernd Mühlmann als Chef des Hauses setzt seitdem neue Akzente und so wird seit über 10 Jahren im Villgratental in kleinen Serien Mode im klassisch-sportiven Style kreiert.

Regionalität und Transparenz

Das Label Mühlmann setzt in der gesamten Produktionskette auf Regionalität und Transparenz. Die Hauptlieferanten für die hochwertigen Stoffe, welche auch Marken im Luxussegment beliefern, kommen aus der Region.

Verarbeitet werden bei Mühlmann Naturmaterialien, wie etwa Wolle und so hat die Mode einen besonderen Tragekomfort. In Zusammenarbeit mit Designern werden aber zum Beispiel auch Jersey und Seide bedruckt und so ein ganz eigener Stil kreiert. Dadurch, dass die Stoffe vorwiegend in Nord- und Südtirol produziert und durch Mühlmann in Osttirol verarbeitet werden, wird in der gesamten Produktion auf das Know how der Alpenregion zurückgegriffen. Der Fokus liegt in der Funktionalität und dem Tragekomfort, wobei Wolle für Bernd Mühlmann als die beste Naturfaser gilt. Er ist von ihrer Eigenschaft begeistert und überzeugt.

Handwerksbetrieb mit eigenem Rhythmus

Um entsprechend dem Leitbild der Firma arbeiten zu können, folgt Mühlmann seinem eigenen Rhythmus und lässt dabei die restliche Modewelt außen vor. Denn Mühlmann ist nach wie vor ein echter Handwerksbetrieb und distanziert sich vom Business, in welchem billig Masse produziert wird und unumgänglich Leute ausgebeutet werden.

Der klassisch-sportive Look des Labels Mühlmann orientiert sich am Alpinen und Traditionellen und wird aber in seiner Schlussnote modern interpretiert.

Produkte des Labels Mühlmann plazieren sich als Nischenprodukte wobei die Zielgruppe alle Generationen umspannt. Der Kunde findet bei Mühlmann Nachhaltigkeit und damit verbunden sind auch Idee und Gedanke für den Kunden hier stimmig.

Verkauf – direkt oder online

Begeisterte Kunden finden im „Direct Store“ in Außervillgraten und im „Flagshipstore“ in der Innsbrucker Innenstadt wonach sie suchen.

Der Flagshipstore besticht durch seine minimalistische und kühle Architektur, für die Architekt Rainer Köberl verantwortlich zeichnet. Ein großer Flatscreen begeistert mit Bildern von (Tiroler) Künstlern, welche in Verbindung mit dem Label Mühlmann stehen.

Ein Onlineshop ist im Aufbau und soll noch im heurigen Jahr 2019 gestartet werden. Auch in ausgewählten Geschäften in Klagenfurt, Wien oder München kann Mühlmann-Mode gekauft werden.

Das Label Mühlmann fasziniert durch sein Osttiroler Handwerk und seine regionalen hochwertigen Materialien und kann renommierten Marken des Luxussegments auf Augenhöhe begegnen.

MÜHLMANN handmade in the alps schlichtes Design – hochwertige Naturmaterialien – Mode, die du lieben wirst!

Fotos: Bernd Mühlmann, Arnold Brunner, Lukas Schaller, Johanna Kraler