Simon Holzer

10. Oktober 2019

Der geografische Mittelpunkt Osttirols auf dem Rücken des Firstkogels

Herbstzeit ist Wanderzeit und mit diesem Motto geht es für mich und meinen Kollegen und guten Freund Patrick Holzer hoch zum „geografischen Mittelpunkt Osttirols“ und dem „Firstkogel“.

Ausgangspunkt Grünalmtal

Ausgangspunkt unserer kleinen Tour ist das Staubecken im Grünalmtal in der Gemeinde Hopfgarten. Von dort aus folgen wir dem Wegweiser „zum Mittelpunkt Osttirols“. Über den Forstweg gelangen wir zur Grünalm auf 2040m und von dort aus geht es für uns über einen kleinen Steig ca. 80 hm hoch bis zum Firstkogel.

Ein Rastplätzchen der besonderen Art

Die malerische Landschaft des geografischen Mittelpunkts Osttirols zeigt sich im Herbst in seiner vollen Pracht. Das erste Ziel ist der Firstkogel auf 2136m. Von dort aus kann man bereits den geografischen Mittelpunkt Osttirols sehen.

Am malerischen Rücken befindet sich nicht nur der Firstkogel, sondern auch unser eigentliches Ziel- der geografische Mittelpunkt Osttirols. In liebevoller Handwerksarbeit wurden die Grenzen des Bezirkes Lienz im Kleinformat mit Zäunen nachgebildet und drei Tore symbolisieren die drei Verkehrsanbindungen nach außen. Ein Rastplätzchen der besonderen Art. Vom geografischen Mittelpunkt aus beträgt die durchschnittliche Entfernung zu den Außengrenzen des Bezirkes rund 27 Kilometer. Außerdem bietet die malerische Kulisse des Firstkogels einen atemberaubenden Blick in die umliegenden Bergwelt.

Herbstlicher Geheimtipp

Mein Geheimtipp an all diejenigen, welche die malerische Landschaft des Herbstes einmal in voller Pracht erleben möchten, sollten sich diesen Namen rot anstreichen. Der geografische Mittelpunkt Osttirols mit dem Firstkogel bietet zwischen Mitte September und Mitte Oktober ein Naturschauspiel der besonderen Art.

Der Glanz der Lärchen (Larix decidua) hüllt den gesamten Rücken des Firstkogels in ein atemberaubendes Kunstwerk in Gold-Gelb. Zugleich versüßen die Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus) nicht nur den Aufstieg zum Gipfel, sondern die Sträucher färben sich ab dem Spätsommer von grün zu tiefrot. Eine malerische Herbstkulisse ist garantiert.