Menü

Wonach suchst du?

zurück

Packliste Mountainbike. Tour statt Tortur

Packliste Mountainbike. Tour statt Tortur
© Christof Schett

Kaum etwas nervt mehr. Du bist auf einer MTB-Tour und hast eine Panne. Dumm nur: Das passende Werkzeug liegt zuhause. Schlägt auch noch das Wetter um und die Regenjacke hängt daheim ordentlich im Schrank, dann kann so eine Tour zur Tortur werden. Das muss nicht sein. Denn mit einigen wenigen Dingen im Rucksack steht dem Fahrspaß deutlich weniger im Weg. Hier gibt es die Packliste für deine Mountainbike Tour.

Meine erste MTB-Tour ist schon ziemlich lange her, aber ich werde sie nie vergessen. Das neue Rad wollte ich seinerzeit gleich ausprobieren. Also rauf auf den Bock und los geht’s. Ohne Rucksack und ohne nachzudenken. Nur eine gute Stunde später: Ich stehe ratlos vor dem Bike, dessen Vorderrad sich platt über die Schottersteine des Trails wölbt. Auch bei mir ist erst einmal die Luft raus, weil ich mich ärgere. Über meinen Leichtsinn.

Einige wenige Dinge im Rucksack machen eine Mountainbiketour nicht zur Tortur.


Bike-Check

Seit dieser Panne nehme ich mir – bevor ich zu einer Tour aufbreche – lieber ein paar Minuten Zeit für einen Bike-Check. Haben die Reifen den richtigen Druck, sind Dämpfer und Gabel richtig eingestellt, ziehen die Bremsen?

Am Körper und am Bike

Alles da, was ich auf der Mountainbiketour trage? Helm, Brille, Handschuhe, Protektoren, sind Stirnband und Halstuch dabei falls es auf der Tour kälter wird und ist mein „Notfall-Set“ komplett? Das erspart Ärger und erhöht den Genussfaktor deutlich.

Packliste Mountainbike Tour:

Rucksack

Er ist das A und O. Für eine Tagestour reicht ein Volumen zwischen 15 und 20 Litern völlig aus. Viele Hersteller bieten mittlerweile eine breite Palette an speziellen Rucksäcken für Mountainbiker an. Das Gesamtgewicht, inklusive Inhalt, sollte drei bis vier Kilogramm nicht überschreiten. Viele Dinge kannst du auch direkt ans MTB schnallen oder montieren (Schlauch, Multitool, Pumpe). Und ganz wichtig: Der Rucksack muss passen, richtig eingestellt sein und sollte im Idealfall über einen integrierten Rückenprotektor verfügen.

Packliste Mountainbiketour Rucksack
Die meisten Rucksäcke bieten ein eigenes Fach für Werkzeuge, Ersatzteile und Erste Hilfe.


Trinkblase / Riegel / Gels

Beim Biken schwitzt du und verbrauchst mehr Energie als du denkst. Deshalb ist genügend Flüssigkeit ebenso sinnvoll, wie ein paar Energieriegel oder Gels. Alternativ kann auch Obst, Nüsse, ein Käsebrot oder ein Stück Schokolade wertvolle Dienste leisten.

Regenschutz

Bei Regen oder Kälte zu biken macht sicher deutlich weniger Spaß, als bei strahlendem Sonnenschein. Aber Regenjacke und –hose halten dich trocken und halbwegs warm. Wer auskühlt verbraucht deutlich mehr Energie. Abgesehen davon: Schlotternde Knie sind eh so gut wie nie hilfreich.

Bargeld / EC-Karte (Bankomatkarte) / Versicherungscard / Mobiltelefon

Am besten steckst du diese Utensilien in eine wasserdichte Hülle. Geld und/oder EC-Karte, um deiner Begleitung auf der Hütte einen Kaffee zu spendieren. Auch die Versicherungskarte gehört bei jeder Radtour mit dazu. Mit dem Handy machst du vom Tag coole Bilder, rufst im Notfall Hilfe. Außerdem eignet sich das Mobiltelefon auch als Navi-System.  Solltest du bei einem Notruf keinen Empfang am Berg haben, dann wechsle den Standort oder schalte das Handy aus und wieder ein und wähle 112. Die Notrufnummern 140 (Bergrettung Alpinnotruf) und 112 (Europäischer Notruf) sollten im Telefon eingespeichert sein.

Erste-Hilfe Paket

Pflaster, Rettungsdecke, Mullbinde, Klebeband – eben all das, was in so ein kleines Säckchen gehört. Mit einem Zusatz: Denkt an Toilettenpapier. Auch das kann sich sonst zu einem echten „Notfall“ entwickeln.

Multitool / Pumpe / Schlauch

Die Auswahl an zusammenklappbaren und handlichen „Zauberwerkzeugen“ ist inzwischen riesig. Am besten eignen sich Tools mit Imbusschlüssel, Schraubenzieher, kleiner Zange inklusive einem Kettennietzeug. Manchmal reicht nur ein spitzer Stein: Dann macht es aus dem Vorderreifen pfffff und schon hast du eine Panne. Wie die Minitools gehören auch Pumpe und Ersatzschlauch zur Grundausstattung. Ersatz-Bremszug, Ersatz-Kettenschloss und Reifenheber, die übrigens kaum etwas wiegen, sind ebenfalls extrem hilfreich.

Den Ersatzschlauch kann man auch direkt an das Mountainbike schnallen.


Wechselkleidung

Mountainbike fahren ist mitunter schweißtreibend und Touren können auch lang sein. Du kommst klitschnass am Etappen-Ziel an, ein zugiger Wind weht und die Sonne versteckt sich hinter den Wolken. Aber du möchtest den Ausblick genießen. Wenn sich ein trockenes und warmes Funktionsshirt oder Merinoshirt im Rucksack befindet und für darüber eine wärmende Schicht, steht dem kaum etwas im Wege. Zumindest lässt es sich angenehmer und gesünder in die Landschaft schauen. Rast ohne Reue.

Packliste Mountainbike Tour oder E-Bike Tour – das gehört in den Rucksack:

Packliste E-Mountainbike Tour
Packliste Mountainbike Tour
  • Trinkflasche/Trinksystem
  • Riegel und Gels
  • Regenjacke / Regenhose
  • Wechselkleidung
  • Bargeld / EC-Karte / Versicherungskarte
  • Mobiltelefon
  • Erste-Hilfe-Set mit Aludecke
  • Multitool mit Kettennieter und Zange
  • Luftpumpe
  • Flickzeug mit Reifenheber, Kettenschloss und Ersatzbremsbeläge
  • Kabelbinder und Klebeband
  • Ersatzschlauch
  • Klopapier
  • Karte der Tour
  • Fahrradschloss (optional)
4.2 5 Bewertungen
Bewertung

Hinterlasse dein Feedback

0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen